2010 – Westküste II – 7. Tag

Hurricane – Valley of Fire – Las Vegas

Dienstag 18. Mai 2010

Nachdem wir gegen sieben Uhr aufgestanden sind, machten wir uns auf den Weg in Richtung Las Vegas. Von Hurricane ging es über die UT-9 nach Osten um dann weiter auf der Interstate 15 nach Süden zu fahren. Kurz hinter St. George passierten wir die Staatsgrenze zu Arizona und nur knappe 50 Kilometer später erreichten wir Nevada „the Silver State“.

Kurz hinter der Staatsgrenze von Nevada verließen wir die Interstate um in Richtung Valley of Fire zu fahren. Das Valley of Fire ist ein State Park und wird nicht vom National Park Service betreiben, deshalb gilt hier der National Park Pass nicht und man muss extra bezahlen. Nachdem wir 10 $ bezahlt hatten, fuhren wir durch den Park. Leider waren wir aufgrund der letzten Tage etwas übersättigt was rote Steine angeht und konnten die vorhandene Schönheit des Parks nicht wirklich genießen. Wir machten uns daher relativ zeitnah auf den Weg in die Glitzerstadt.

Unterwegs nach Las Vegas passierten wir unsere erste große Baustelle. Da nur eine Fahrspur geöffnet war, mussten wir an einer Ampel warten. Im Anschluss ging es hinter dem „Pilot Car“ durch die etwa fünf Meilen lange Baustelle. Kurz hinter der Baustelle konnten wir auch schon den ersten Blick auf Downtown Las Vegas werfen. Im Anschluss fuhren wir in einem Vorort einen MC Donalds an, wo wir unser ausgefallenes Frühstück nachholten.

Skyline Las Vegas

In unserem Reiseführer hatten wir gelesen, dass der Stratosphere Tower oft günstige Zimmer im Angebot hat. Wir fuhren also den Tower, an und buchten uns für 63,48 $ ein Zimmer für eine Nacht. Im kostenfreien Parkhaus stellten wir unser Auto ab und bezogen dann unser Zimmer 30409 im Bereich „World II“ des Hotels.

Las Vegas vom Stratosphere Tower

Nachdem wir uns im Zimmer breit und frisch gemacht hatten, fuhren wir auf die Aussichtsplattform des Turms. Für Hotelgäste ist die Fahrt auf die Plattform Hotelturms kostenlos. Mit seinen 350 Metern Höhe, ist der Turm übrigens der höchste freistehende Aussichtsturm der USA. Auf dem Turm gibt es jede Menge Attraktionen für Menschen die Nervenkitzel suchen. Neben einem über dem Abgrund schwebendem Karussell, kann man mit einem Bob fahren, der erst kurz vor dem Abgrund stoppt. Wer davon noch nicht überzeugt ist, kann sich an zwei Seilen gesichert auch in die Tiefe stürzen. Früher gab es auch eine Achterbahn auf der Spitze, die mittlerweile aber abgebaut wurde.

Wir machten uns im Anschluss auf den Weg in Richtung Las Vegas Strip um dort die Hotels und deren Attraktionen zu erkunden. Viele versuchen mit kostenlosen Shows die Gäste in die Kasinos zu locken. Das Bellagio etwas zeigt eine großartige Wassershow und das Treasure Island eine Piratenshow. Beeindruckend ist auch das Venecian, in dem Venedig nachgebaut wurde, inklusive der Kanäle und original italienischer Gondoliere.

Nachdem wir erst einmal genug hatten, suchten wir uns etwas zum Essen um dann die Lichtshows der Hotels bei Dunkelheit zu sehen. Im Hotel zurück, machten wir dann das Kasino unsicher. Dieser liegt im Erdgeschoss und ist von jeglichem Tageslicht abgeschottet. Das man in den Kasinos rauchen darf, verwunderte uns allerdings sehr. Ist doch die USA in diesem Bereich doch recht stringent. Wir hatten eine gute Zeit und spielten einige Zeit, gewannen aber am Ende natürlich nichts. Gegen Mitternacht endete der sehr interessante Tag für uns.

Was ich in den USA sehr erfreulich finde, ist der Umgang mit Rollstuhlfahrern und Menschen mit Beeinträchtigungen. Vor jedem noch so kleinen Laden befindet sich mindestens ein Parkplatz für diese Menschen und auch die Geschäfte sind deutlich besser für diese Menschen eingerichtet als in Deutschland.

Heute war es den ganzen Tag angenehm warm, im Schnitt etwa 25 Grad. Da ein leichter Wind wehte, konnte man es sehr gut aushalten. Morgen im Death Valley wird es definitiv wärmer.

p.s. Übrigens haben wir nur eine Hochzeitskapelle und nur einen Elvis gesehen…

Distanz: 207 Meilen (331 km)

<- vorheriger Tag2010 Westküste II – Übersicht | nächster Tag ->

You may also like...